Über Bad Bentheim

CENTURY 21 Altenhöner Immobilien

Die Familie Altenhöner steht als eingeschworenes Team im Umkreis der Grafschaft Bentheim für Kompetenz und umfangreichen Service in Beratung und Verkauf von zahlreichen Immobilien. Seit 2016 sind sie ein wertvoller Teil des weltweiten Maklernetzwerks von CENTURY 21 und können zahlreiche Erfolge verzeichnen. Die Altenhöners fühlen sich mit ihrer Region Bentheim und Nordhorn sehr verbunden und es ist ihnen ein persönliches Anliegen, dieses besondere Gefühl von Heimat auch ihren Kunden zuteilwerden zu lassen.

Das niedersächsische Bad Bentheim liegt in direkter Nähe zu den Niederlanden und ist mit allen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Zur alten Stadt Bentheim gehören auch die Ortschaften Gildehaus, Bardel, Holt, Hagelshoek, Haar, Sieringhoek, Waldseite und Westenberg.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Büro - Am Bismarckplatz 1 in Bad Bentheim

Geschichte

Zum ersten Mal tauchte “Binithem” als ursprünglicher Name der Stadt um 1050 in den Werdener Urbaren auf und es wird vermutet, dass er auf die Tubanten zurückzuführen ist. Bad Bentheim gilt als ehemalige Grafenresidenz und bekam im Jahre 1295 durch den Grafen Egbert die Stadtrechte verliehen. Im Laufe des 14. Jahrhunderts wurden noch weitere Städte im Gebiet gegründet, darunter Neuenhaus und Nordhorn. Der Nordwesten der Grafschaft lag dagegen in der Entwicklung zurück, da die dortigen Moorgebiete keine gute Lebens- und Entwicklungsbasis boten.1934 wurden erste Anläufe gestartet, die Lebenssituation der Menschen durch Erbauung einer Infrastruktur zu verbessern. Bad Bentheim hat sich als ertragreiche Handelsstadt einen Namen gemacht, vor allem durch den Export des Bentheimer Sandsteins. Die besondere Zusprache von Privilegien an sämtliche Händler durch die vorstehenden Grafen führte dazu, dass allerlei Waren aus fernen Ländern importiert werden konnten. Auch der Handel mit niederländischen Partnern brachte der Stadt großen Gewinn und machte sie für den Hansehandel zu einem Bindeglied zwischen niederländischen und westfälischen Städten. Nach der Aufhebung der Spannungen und dem Austritt aus der Isolierung nach dem ersten Weltkrieg konnte wieder ein fruchtbarer wirtschaftlicher und kultureller Austausch zwischen der Grafschaft Bentheim und den Niederlanden entstehen.

Eine Reise in die Vergangenheit

Bad Bentheim bietet seinen Besuchern eine Vielzahl von interessanten Museen, die sich Kulturliebhaber auf keinen Fall entgehen lassen sollten. Ein Ausflug zur frühmittelalterlichen Burg Bentheim auf den Bentheimer Höhenrücken wird unvergesslich, wenn man die nostalgische Atmosphäre bei einem Spaziergang durch die hübsch angelegten Gärten und alt ehrwürdigen Gänge auf sich wirken lässt. Auch die Teilnahme an einer interessanten Burgführung lohnt sich auf jeden Fall. Anregende Dauer- und Wechselausstellungen laden zu einem spannenden Einblick in die Geschichte Bad Bentheims ein, wie etwa das bekannte Sandsteinmuseum oder das Briefmarkenmuseum. Auch das geologische Freilichtmuseum in direkter Nähe zum noch in Betrieb stehenden Steinbruch und das Otto-Pankok-Museum sind beliebte Anlaufstellen. Im Haus Westerhoff dagegen kann man viel über das Kunsthandwerk lernen. Und auch die Malerei kommt nicht zu kurz: Das Museum am Herrenberg stellt Werke von bekannten niederländischen Künstlern aus. Wer das Theater vorzieht, kann sich von Aufführungen der Bentheimer Freilichtbühne, die ein buntes Programm offeriert, begeistern lassen.

Ausflug ins Grüne

Rund um das Gebiet erstreckt sich eine einzigartige Vielfalt an unterschiedlichen Landschaftsräumen, die es zu entdecken gibt. Die Heide, Hoch- und Niedermoore in der Obergrafschaft und die idyllischen Hügellandschaften. Ob mit dem Fahrrad oder zu Fuß, bei diesem Naturerlebnis finden sie beste Erholung mit ihren Liebsten. Im 85 Hektar großen Naturschutzgebiet “Itterbecker Heide” oder im Bentheimer Wald mit seiner großen Flora und Fauna gibt es viel zu sehen und zu beobachten, sowohl an warmen als auch an kühlen Tagen. Selbst für Kinder wird der Spaziergang durch den Walderlebnispfad mit Fragen und lustigen Übungen nicht langweilig. Wer einen schönen Ausblick auf Bentheims Landschaft bekommen möchte, wählt den 34 Meter hohen Aussichtsturm auf dem Lönsberg als Ausflugsziel. Direkt an Bad Bentheim grenzt auch der Teutoburger Wald. Am Flusstal der Vechte mit ihrer vortrefflichen Wasserqualität treffen sich die Angler und Kanufahrer gerne. Ein Wochenendausflug zum Tierpark Nordhorn wird besonders bei Familien sehr geschätzt.

Gute Erholung

Sich vom Stress verabschieden und einfach einmal entspannen ist besonders in der Bentheimer Mineral Therme sehr wohltuend. Im Toten-Meer-Becken lässt es sich aushalten. Unter anderem besitzt die Stadt auch ein staatlich anerkanntes Schwefel- und Thermalsoleheilbad. Nicht umsonst ist Bad Bentheim ein bekannter Kur- und Badeort, wo auch die ganzheitliche Gesundheit eine große Rolle spielt. Das Zusammenspiel von Naturschutz und Erholung ist insgesamt ein wichtiges Anliegen der Stadt und lässt jeden Besucher und Bürger davon profitieren. 

Weitere Sehenswürdigkeiten sind:

evangelisch-altreformierte Kirche (1896)

Martin-Luther-Kirche (1912)

Kloster Bardel

Naturökologisch-Niederländisches Ferienreservat Gut Langen

Bentheimer Wald

Bentheimer Berge

Otto-Pankok-Museum in Gildehaus

Seite „Bad Bentheim“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 7. Februar 2016, 10:19 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bad_Bentheim&oldid=151182075

Die Anfrage wurde erfolgreich gesendet!

Der Makler wird Ihnen schnellstmöglich antworten.

Anfrage senden an

Diese Webseite ist durch reCAPTCHA geschützt, es gelten die Google Datenschutzbestimmungen und Geschäftsbedingungen.

Die Anfrage wurde erfolgreich gesendet!

CENTURY 21 Altenhöner Immobilien Team wird Ihnen schnellstmöglich antworten

Senden Sie eine Anfrage an
CENTURY 21 Altenhöner Immobilien

Erhalten Sie unverbindlich und kostenlos weitere Informationen:

Diese Webseite ist durch reCAPTCHA geschützt, es gelten die Google Datenschutzbestimmungen und Geschäftsbedingungen.